Anmelden

Für jede Lebenslage

Für den kurz­fristigen Bedarf, größere Anschaffungen und die eigenen vier Wände: Schauen Sie hier, welche Kredit­lösungen Ihnen Ihre Sparkasse bietet.

S-Dispositionskredit (eingeräumte Konto­überziehung)

  • Flexibler Kreditrahmen
  • In Kombination mit Ihrem Girokonto
  • Zinsen nur für die Zeit und Höhe der Nutzung

S-Privatkredit

  • Flexible Laufzeit
  • Feste, überschaubare Raten
  • Freier Verwen­dungs­zweck

S-Autokredit

  • Schnell zum Wunsch­fahrzeug
  • Individuelle Laufzeit und Kredithöhe
  • Planungs­sicherheit durch feste Raten

S-Baufinanzierung

  • Einfach bauen, kaufen und modernisieren
  • Staatliche Förderungen nutzen
  • Flexible Laufzeiten und Tilgungsmöglichkeiten

Häufige Fragen zu Krediten

Wie bekomme ich einen Kredit bei der Sparkasse?

Voraussetzungen

  • Volljährigkeit
  • Regelmäßiges Ein­kommen aus nicht­selbst­ständiger Arbeit
  • „freies Einkommen“ für die monatlichen Raten

Erforderlich für eine Kreditentscheidung ist ein persönliches Beratungs­gespräch in einer Filiale. Dazu senden Sie einfach online Ihre Finanzierungs­anfrage ab oder vereinbaren einen Beratungs­termin. Ihr Berater setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung.

Falls Sie noch nicht Sparkassen Kunde sind, benötigen Sie für ein persönliches Beratungs­gespräch Ihre Gehalts­bescheinigungen der letzten drei Monate, eine Kopie des Arbeits­vertrages sowie Ihren Personal­ausweis.

Wie schnell kann ein Kredit zurückgezahlt werden?

Wie schnell Sie Ihren Kredit zurückzahlen können ist abhängig von jeweiligen Kredit­konditionen. Sonder­zahlungen sind häufig möglich – Details bespricht Ihr Berater mit Ihnen.

Was ist der Unterschied zwischen dem Soll- und dem Effektivzinssatz?

Sollzins

Der Sollzins wird auch Nominal­zins genannt und beschreibt den Zinssatz für einen Kredit pro Kalender­jahr. Er trägt deshalb oft den Zusatz  "p.a." (per annum). Häufig ist der Sollzins gebunden und bleibt während der Kredit­laufzeit gleich.

Effektivzins

Der Effektiv­zins oder effektive Jahres­zins setzt sich aus dem Nominal­zins und weiteren Kosten zusammen, die bei der Aufnahme eines Kredits anfallen können, wie beispiels­weise eine Vermittlungs­provision bei einer Bauf­inanzierung oder die Kosten für die Grundschuld­bestellung. Der effektive Jahres­zins umfasst also alle Kosten, die für einen Kredit anfallen.

Kreditwissen und Glossar – die wichtigsten Begriffe

A bis D

Von Annuitäten­darlehen bis Dispositions­kredit (eingeräumte Konto­überziehung).

E bis L

Von effektiver Jahres­zins bis Lauf­zeit.

M bis Z

Von Netto­kredit­betrag bis Zins­fest­schreibung.

Ihr nächster Schritt

In nur wenigen Minuten zu Ihrem Wunschkredit. Falls Sie das passende Modell nicht gefunden haben: Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit Ihrem Berater in Ihrer Sparkasse vor Ort.

i